Follow:
Browsing Tag:

Buchrezension

    Buchrezensionen

    Rezension zu »Trust Again« von Mona Kasten

    » Wieso willst du es mir heute so schwer machen, dich zu lieben?«
    Seite 379

    Inhalt

    WhatsApp Image 2018-05-16 at 17.44.41In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich an mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt…

    Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu »Crazy, sexy Love« von Kylie Scott

    Halli Hallo ihr Lieben, ich möchte mich im Voraus dafür entschuldigen, dass ich diese Rezension nicht mit einem üblichen Zitat beginne. Ich habe leider Gottes keins gefunden – aber das lag auch teilweise an mir, denn dieses Mal habe ich ohne sticky notes gearbeitet *shame on me*
    Viel Spaß dennoch mit meiner Rezension 🙂

    Inhalt

    DSC_0865Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt vollkommen auf den Kopf stellen wird… Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu »Game of Destiny« von Geneva Lee

    »Wie soll es weitergehen? Was bleibt dann noch übrig?«
    »Du und ich.«
    »Das ist nicht viel.«
    »Das ist alles.«
    (Seite 254)

    Inhalt

    WhatsApp Image 2018-04-29 at 15.49.08Was wirst du riskieren im Spiel um die Liebe?
    Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Wanken bringen, sie sind ich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society der Stadt weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert… Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu » Save Me « von Mona Kasten

    Ich kann James Beaufort nicht bloß nicht ausstehen.
    Ich verabscheue ihn. Ihn und alles, wofür er steht. (Seite 42)

    Inhalt

    Sie kommen aus unterschiedlichen Welten
    und doch sind sie füreinander bestimmt.

    Geld, Luxus, Partys, Macht – all das könnte Ruby Bell weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer  des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl… Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu »The Ivy Years – Bevor wir fallen« von Sarina Bowen

    »Die Liebe kann
    dich heilen…
    aber auch zerstören«

    Inhalt

    WhatsApp Image 2018-04-14 at 11.23.46Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance … Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu »Wie die Stille unter Wasser« von Brittainy C. Cherry

    » Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt. «

    Inhalt

    WhatsApp Image 2018-04-12 at 10.33.05Momente.
    Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
    Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben vieler solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.

    Alles begann mit einem Nachtlicht, dass aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte. Read more

    Share:
    Buchrezensionen

    Rezension zu »Wie das Feuer zwischen uns« von Brittainy C. Cherry

    »Er war ein Teil von mir, unsere Leben waren miteinander verbunden, als wären wir eine Flamme, die gemeinsam in der Dunkelheit brannte.« (S.96)

    Inhalt

    WhatsApp Image 2018-04-11 at 11.03.53Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
    Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln anbringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
    Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

    Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
    Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.
    Read more

    Share: