Follow:
Neuerscheinungen

Blogtour „Playroom 10 Part 2“ von Emely Delphy – mein Interview mit Yelda

Hallo & einen schönen Wochenstart für euch! Heute beginnt unsere Blogtour zum neuen Roman von meiner lieben Emely Delphy. Mir gebührt die Ehre die Blogtour zu starten und dafür habe ich mir etwas ganz bestimmtes überlegt und das Beste ist: es gibt sogar ein GEWINNSPIEL. Aber dazu am Ende mehr… jetzt möchte ich euch gerne meinen Beitrag zur Blogtour präsentieren.

Wer schon in Band 1 reingeschnuppert hat, weiß, dass Yelda von vielen verschiedenen, aber durchaus attraktiven Männern umgarnt wird. Mir sind dazu und generell zu ihrem Leben ein paar interessante Fragen eingefallen und Yelda hat sich angeboten, meine Fragen zu beantworten. Viel Spaß mit meinem Interview.


L: Hallo Yelda, schön mit Dir zu sprechen! Wie geht es Dir?

Y: Hallo Lisa, Dankeschön, mir geht es wieder ein klein wenig besser, nachdem ich mich von den Erlebnissen des ersten Teils etwas erholen konnte. Wie geht es Dir?


L: Das hört sich doch gut an! Mir geht es blendend, vielen Dank! Auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr freust Du Dich auf die Veröffentlichung Deiner neuen Geschichte?

Y: Hm, also, ehrlich gesagt, habe ich ein wenig Angst. Nach allem, was in letzter Zeit so geschehen ist, befürchte ich fast, dass es so weiter geht wie bisher. Allerdings bin ich trotz meiner Ängste furchtbar happy, dass ich neue Abenteuer erleben darf. Ich würde also sagen, ich fiebere der Veröffentlichung mit einem Gemisch aus Nervosität und Nervenkitzel entgegen. Auf einer Skala von 1 bis 10? Eine klare 11. Haha.


L: Das kann ich mir nur zu gut vorstellen! Sag mal, wie fühlt es sich an von so vielen, sehr attraktiven Männern umgeben zu sein?

Y: Zugegebenermaßen rauben die Männer des Dalton-Klans und Kev mir schon manchmal den Atem und machen es mir sehr schwer, mich zu konzentrieren. Jeder von ihnen ist etwas ganz Besonderes auf seine eigene Art. In der Gegenwart eines jeden von ihnen fühle ich mich anders. Sind wir doch aber mal ehrlich, welche Frau würde es stören, ständig von heißen Sahneschnitten umgeben zu sein? Also ich finde es großartig, immer etwas fürs Auge zu haben.


L: Und wie gehst du damit um, wenn ein Mann dich gar nicht attraktiv findet?

Y: Ich habe zwar immer noch manchmal mit meinem Selbstbewusstsein zu kämpfen, aber da Schönheit im Auge des Betrachters liegt, kränkt es mich nicht, wenn mich ein Mann nicht attraktiv findet. Dann ist das eben so. Krone richten und weitergehen.


L: Das ist eine wunderbare Einstellung! Ohne die neugierigen Menschen zu spoilern, die Deine Geschichte noch nicht kennen…An welchem Punkt bist Du an Deine Grenzen gegangen? Und wie hat es sich angefühlt?

Y: Wie formuliere ich das am besten? Es hat diverse Zeitpunkte gegeben, wo ich an meine Grenzen gegangen bin. Zum Beispiel, als ich im Playhouse im Service ausgeholfen habe oder während meiner Begegnung der speziellen Art mit Mister Frederick J. Fonds. Erst sind diese Situationen wirklich sehr befremdlich gewesen und haben mich sogar überfordert, aber all diese Gefühle haben sich letztendlich zu einem Gefühl vereint: Brennende Neugier auf das Unbekannte.


L: Das kann ich mir gut vorstellen. Hast du Tipps wie Frauen für Männer wie Mr. Fonds interessant werden?

Y: Fonds ist ein Mann, der die Herausforderung sucht, es aber gleichermaßen liebt, eine Frau zu dominieren. Zumindest schätze ich ihn so ein. Um für einen Mann wie ihn interessant zu sein, muss man wissen, wann man in die Offensive gehen kann und wann man ihm lieber den führenden Part überlässt. Zudem ist Fonds ein Mann von Welt. Er ist studiert, belesen, hat etwas im Kopf und ist ein kreatives Genie. Ein Mann wie er braucht eine ebenbürtige Partnerin und würde sich niemals für eine hohle Nuss entscheiden oder eine, die es nur auf sein Geld abgesehen hat.


L: Das klingt doch ganz nach unserem Fonds ;-). Eine gemeine Frage: wen von den Dalton Brüdern bevorzugst Du? Und warum?

Y: Die ist wirklich gemein, denn beide Daltons sind spitze. Okay, sogar etwas mehr als spitze. Sie sind klug, attraktiv und einfach heiß. Es kommt darauf an, in welchem Zusammenhang du deine Frage stellst. Wen bevorzuge ich als platonischen Freund? Ganz klar Jesse, denn er ist wie ein großer Bruder für mich. Ein Mensch, mit dem man Pferde stehlen kann. Wen würde ich für schlüpfriger Dinge bevorzugen? Das wäre dann ganz eindeutig James.


L: Okay, wo war dann beim Schlüpfrigen angekommen sind; eine etwas schlüpfrige Frage zum Schluss: mit welchem Mann war ‚die gemeinsame Zeit‘ am Intensivsten?

Y: Da muss ich nicht lange drüber nachdenken. Meine Antwort lautet: Fonds. Der Mann an sich ist mehr als nur intensiv. Sein ganzes Auftreten, sein Wesen, seine Stimme, einfach alles an ihm geht einem unter die Haut.


L: Danke, Yelda! Möchtest Du noch etwas loswerden?

Y: Bitte drückt mir die Daumen, dass ich mich aus der Scheiße schaufeln kann und mein Leben endlich wieder geregelte Bahnen annimmt. Ich hoffe außerdem, Ihr werdet ganz viel Spaß an Band 2 haben. Ich freue mich über jeden, der mein Abenteuer mit mir zusammen erlebt. Danke fürs Reinlesen in das Interview. Bis bald, Eure Yelda.


Sooo, ich hoffe, dass euch das Interview mit Yelda gefallen hat und ihr vielleicht auch neugierig geworden seid?

Wie versprochen gibt es auch ein Gewinnspiel, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt. Ihr habt die Chance eines der folgenden Pakete zu gewinnen:

1 von 3 Sets mit dem ersten Playroom 10 Band als eBook und den zweiten Band als TB

oder

den Hauptgewinn: beide Bücher als TB plus Goodies!

Um mitzumachen, könnt ihr bei jedem von uns Lose sammeln. Bei jedem könnt ihr jeweils auf dem Blog und auf dem Instagram-Account eins sammeln. Bei der lieben Eva ist dies nur auf dem Instagram-Account möglich. Die Gewinner haben nach Bekanntgabe 48h Zeit sich bei Gina (gina@zeilenfluch.de) zu melden, damit sie eure Anschrift an die Autorin weiterleiten kann.

Meine Frage: Bevorzugst du bei Männern eher den „Anzugträger“ oder den „sportlichen Typ?“

Der Tourplan:

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Blogtour und beim Teilnehmen am Gewinnspiel!

Bis bald,

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht magst du auch...

No Comments

Leave a Reply