Follow:
Buchrezensionen

Dark Love – Ohne dich bin ich verloren – Estelle Maskame

Hello, heute stelle ich euch ein Buch vor, was ich vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar bekommen habe. Auf dieses Buch habe ich mich so unfassbar doll gefreut, weil mich die Reihe durch meine Pubertät begleitet hat und mich wieder zum vielen Lesen bringen konnte. Wie ich Band 4 fand? Lies selbst…

Was Du wissen solltest:

  • Autorin: Estelle Maskame
  • Verlag: Heyne
  • Seiten: 576
  • Preis: 9,99€
  • 4. Band
  • Genre: Jugendliteratur

Klappentext:

Tyler scheint alles zu haben: Er sieht unverschämt gut aus, ist mit einem bildhübschen Mädchen zusammen und zieht mit seinen Freunden von Party zu Party. Doch immer öfter gerät er in Schwierigkeiten. Der Grund dafür liegt in seiner Vergangenheit – und niemand scheint ihm helfen zu können. Bis Eden auftaucht, die Tochter seines Stiefvaters und das Mädchen, das hinter seine Fassade blickt. Kann er sich mit ihr seinem großen Geheimnis stellen und erstmals echte Liebe wagen? Mitreißend erzählt Estelle Maskame die dunkle Kindheitsgeschichte Tylers und seine Rettung durch Eden – aus seiner Sicht!


Leseeindrücke:

Es gab wohl keine Neuerscheinung in den letzte Monaten auf die ich mehr hin gefiebert habe. Damals konnte ich kaum glauben, dass die Reihe zu ende sein sollte und dann kommt die Autorin plötzlich mit einem Band aus Tylers Sicht um die Ecke. Ich finde solche Bücher eigentlich immer recht schön, aber man muss als Autor aufpassen, dass es nicht zu langweilig wird, weil der Leser ja eigentlich schon viel von der Geschichte kennt.

So auch in diesem Buch… Tyler erlebt das erste Treffen mit Eden und wir können hautnah miterleben, wie er sich gefühlt hat und was er gedacht hat. Außerdem erhalten wir viele Einblicke in die Vergangenheit von Tyler, welche mehr als unangenehm war. Das Thema häusliche Gewalt wird natürlich wieder aufgegriffen, aber leider nicht authentisch genug umgesetzt. Es klingt für mich einfach nach einer gewollten Aufzählung von schlimmen Ereignissen in Bezug auf Tyler und seines Vaters.

Die Szenen zusammen mit Eden habe ich jedoch genossen, weil es teilweise wie ein reread für mich war. Andere Szenen, die man noch nicht kannte, kamen mir ziemlich langweilig und eintönig herüber. Entweder Tyler war bekifft oder besoffen. Das hat mir nicht ganz so gut gefallen.

Alles in allem, war dieser Band in meinen Augen nicht notwendig. Ein Reread des ersten Bandes hätte auch gereicht, da ich nicht sonderlich neue Informationen erhalten habe, die dem Ganzen einen krassen Wow-Effekt geben hätten können.

Dark Love Ohne dich bin ich verloren bekommt leider nur 3 Sterne von mir.


Bis bald,

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht magst du auch...

No Comments

Leave a Reply