Follow:
Buchrezensionen

Torn von Jennifer L. Armentrout

Ihr Lieben,
bei mir sind in den letzten Wochen einige Rezensionsexemplare eingetrudelt. Eins davon ist „Torn“ von Jennifer L. Armentrout. Ende letzten Jahres hatte ich bereits Wicked vom Bloggerportal zugeschickt bekommen & gelesen. Der erste Teil hat mir ja leider nur semi-gut gefallen, ich wusste, dass noch Luft nach oben war. Ob das in Torn anders war, kannst du jetzt nachlesen! Viel Spaß! 🙂


WAS DU WISSEN SOLLTEST:
  • 448 Seiten
  • Fantasy
  • 2 Band
  • Heyne Verlag
KLAPPENTEXT:

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört …

LESEEINDRÜCKE:

Nachdem ich nach Wicked nicht hundertprozentig wusste, ob ich die Reihe fortsetzen soll, da mich das Buch jetzt nicht wirklich geflasht hat, musste ich dann doch nach der Fortsetzung greifen.

Und was soll ich sagen? Bis zur Hälfte habe ich mich tierisch gelangweilt, da nichts, wirklich nichts Interessantes passiert ist. Das Einzige, was mir super gut gefallen hat war Tink, denn wegen ihm musste ich so oft herzlichst lachen. Ren war mir in Band 1 ziemlich sympathisch, doch irgendwie ist er mir in diesem Band zu „draufgängerisch“. Das andauernde „Babe“, „Süßes“, „Baby“ ging mir echt auf die Nerven, denn das hat er in Band eins nicht so übertrieben oft gesagt. Außerdem kommt er mir leider ziemlich schwach rüber, was ihn irgendwie verweichlicht dastehen lässt. Sorry, Ren.

Ab der Mitte des Buches nahm die Geschichte dann ordentlich an Fahrt auf und ich konnte gar nicht mehr aufhören in der Geschichte zu lesen. Es sind einige Sachen passiert, ein gewisser Punkt, ließ mir fast die Augen aus dem Kopf fallen. Doch dann wurde es leider wieder etwas langatmig.

Meiner Meinung nach ist die Geschichte ganz cool, aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl immer und immer wieder, dass sie nicht ganz ausgereift ist. Denn Jennifer L. Armentrout hat defintiv mehr drauf als das! Sonderlich neugierig auf Band 3 bin ich jetzt nämlich nicht, aber ich werde es trotzdem lesen. Ich habe die Hoffnung, dass Jennifer noch etwas richtig, richtig Geniales mit der Geschichte macht!

Da ich Torn etwas besser als Wicked fand, was 3,5 Sterne von mir bekommen hat, bekommt Torn 4 Sterne.

Bis bald,

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht magst du auch...

1 Comment

  • Reply Mein Lesemonat: Januar 2019

    […] aber es war deutlich besser als Band 1. Deshalb hat Torn 4 von 5 Sterne von mir bekommen. Hier kommst du zur Gesamtrezension von […]

    2. Februar 2019 at 17:48
  • Schreibe einen Kommentar zu Mein Lesemonat: Januar 2019 Cancel Reply