Follow:
Buchrezensionen

Save You – Mona Kasten

Hallo ihr lieben Lesefreunde ♥
Eigentlich wollte ich mir Save You ja nicht direkt kaufen, aber dieser Plan wurde über Bord geworfen, als ich es zufällig bei uns im kleinen Buchladen im Ort entdeckt habe. Normalerweise gibt’s hier die neusten Bücher nicht direkt zu kaufen, umso euphorischer war ich dann, als ich es in den Händen hielt. 😀 Dann habe ich es auch relativ schnell verschlungen, deshalb kommt hier meine Rezension. 🙂

Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Inhalt

IMG_20180531_125435.jpgRuby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück – als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen…

Die Charaktere

Ruby. Meine Meinung hat sich nach dem zweiten Band nicht geändert. Ruby bleibt ein starker Charakter, der trotz seiner zerrissenen Gefühle weiß, was er will. Auch in diesem Buch ist sie sich selbst treu geblieben, hat Ziele vor Augen, die sie strikt und kontinuierlich verfolgt. Ich bewundere ihre Selbstdisziplin, weshalb sie wirklich wie ein Vorbild vieler werden/sein kann. Aber auch sie ist ein normaler Mensch, der von seinen Gefühlen geleitet wird und nichts dagegen unternehmen kann, wenn eben diese etwas anderes wollen als der eigene Verstand. Es ist nicht häufig so, dass Charaktere so stark sind. Ruby ist nicht ein Mädchen, das einknickt, nur weil James gut aussieht und das fand ich ganz toll.

James. Meine Wut auf James hat genau wie die von Ruby’s ziemlich lange angehalten. Nach Band 1 war ich so wahnsinnig sauer auf ihn, dass es mir ein wenig schwer fiel, seine „Macken“ in den Hintergrund zu schieben. Doch vor allem durch die Gespräche mit seiner Schwester, wird einem als Leser klar, dass seine Gefühle aufrichtig und ernst sind. Er liebt Ruby & würde wirklich alles für sie tun. Ganz anders als in Band 1 lernen wir einen noch weicheren, zerbrochenen James kennen, der gefangen werden muss. Ruby und ihre Familie sind dafür besonders gut geeignet.

Ich kann mich nicht mehr von dir fernhalten. Du bist der einzige Mensch, der mich wirklich versteht. Ich brauche dich. Und ich will für uns kämpfen, weil ich dir gehöre. Ich werde immer dir gehören, Ruby. – Seite 152

Die Nebencharaktere wurden so gut eingebunden, dass sich eine eigenständige Geschichte entwickelt hat, die auch ohne James & Ruby funktionieren könnte und damit hätte ich nach Band 1 überhaupt nicht gerechnet. Mir gefiel die Einbindung aller Charaktere. Jeder hat irgendwo und irgendwie die Handlungen beeinflusst, was wir in Band 3 wahrscheinlich auch noch zu spüren bekommen werden. 🙂

Der Schreibstil

Genau wie Band 1 ist der Schreibstil von Mona Kasten locker, flockig zu lesen. Es gibt keine verschachtelten Sätze, die irgendetwas unnötig kompliziert machen. Mir gefallen ihre detailreichen Beschreibungen, die einem helfen, direkt in die Geschichte abzutauchen.

Ich war zuerst ein wenig verwirrt wegen der „neuen“ Sichten. Dennoch habe ich mich schnell daran gewöhnt. Zwischenzeitlich fand ich die Sichten, der einst „Nebencharaktere“ spannender, als die Geschichte von Ruby und James. 😀 Mir gefiel in diesem Teil außerdem die Intensität der Beziehung der Zwillinge James & Lydia – das hat mir teilweise echt die Tränen in die Augen getrieben.

Mein persönliches Fazit

Ich muss zugeben, dass sich die erste Hälfte des Buches etwas gezogen hat, da zwischen Ruby & James nichts Weltbewegendes passiert ist. Mit anderen Nebenhandlungen, die sich nahtlos in die Geschichte eingefügt haben, hat Mona Kasten das aber wieder herausgeholt.
Mir ist bewusst, dass viele Handlungen und Dialoge teilweise sehr in die Länge gezogen worden sind, aber das hat meinen Lesefluss überhaupt nicht gestört. Ich bin überrascht, dass ich das Buch nicht weggelegt habe, aber ich gehe davon aus, dass dies vor allem an den Protagonisten lag. Ich habe selten einen Charakter gesehen, der eben so stark wie Ruby ist.
Was mir in diesem Roman ein wenig gefehlt hat, war die Erotik, aber ich denke, die wäre auch Fehl am Platz gewesen bei diesem Plot.
Eine Spannungskurve ist ganz deutlich und klar zu erkennen, sie nimmt aber eher zum Ende hin eine extreme Steigung an. Das Ende ist natürlich wieder mies gewählt, aber so sauer und frustriert wie nach Band 1 war ich nicht, da ich eine Vermutung habe, wieso derjenige so gehandelt hat, wie es nun eben gekommen ist. 🙂
Was ich noch sagen möchte ist, dass mir vor allem die Geschichte zwischen Lydia und Graham gefällt und hoffe, noch mehr in Band 3 davon lesen zu dürfen. Sie sind mir echt ans Herz gewachsen & ich wünsche Lydia das Beste der Welt nach diesem Teil und hoffe, dass sie ebenfalls ein Happy End bekommt.

Meine Bewertung

Da Save You sehr unterhaltsam und ich wieder einmal begeistert war von den Charakteren und dem Plot insgesamt, bekommt der 2. Band auch
★★★★★

Ich bin verdammt gespannt auf Save Us und kann mir nicht vorstellen, in welche Richtung sich das ganze Liebesspiel zwischen James & Ruby, Lydia & Graham und anderen Charakteren bewegen wird.

Bis zum nächsten Mal,lisaszeilenliebe

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht magst du auch...

1 Comment

  • Reply Lesemonat Mai & Neuzugänge – Lisas Zeilenliebe ♥

    […] zu einem sehr „realen“ Menschen. Save You bekam ★★★★★ von ★★★★★. Klick für ausführliche […]

    3. Juni 2018 at 17:27
  • Schreibe einen Kommentar zu Lesemonat Mai & Neuzugänge – Lisas Zeilenliebe ♥ Cancel Reply